Junggesellenabschied planen

Für diese – zugegeben sportliche – Aufgabe gibt es ganz klare Verantwortliche: der Trauzeuge / die Trauzeugin. Seht es als ersten Part in der Begleitung eures Freundes / eurer Freundin auf dem Weg zur Hochzeit.

Die folgende Seite soll beim Junggesellenabschied planen und bei der Delegation von Aufgaben helfen.

Seite der JGA Crew zeigen

Junggesellenabschied planen via WhatsApp teilen

Junggesellenabschied – Wer kommt mit?

Die wichtigste Frage überhaupt. Insgesamt soll es ein toller Tag für den Junggesellen bzw. die Junggesellin werden. Deshalb solltet ihr als Trauzeuge zusammen mit eurem Freund / eurer Freundin eine Liste mit den Wunsch-Kandidaten  für die JGA Crew erstellen. Aus unserer Erfahrung noch ein paar Informationen zur Konstellation der Gruppe:

Idealerweise plant ihr den Junggesellinnen- oder Junggesellenabschied für etwa 10 bis 20 Personen. Kommen nur weniger Teilnehmer/innen zusammen, könnten die einzelnen Programmpunkte möglicherweise pro Kopf zu teuer werden.

Bei größeren Gruppen indes scheitert es manchmal an organisatorischen Dingen, wenn es etwa um Hotel- oder Eventbuchungen geht. Anhand dieser Größenordnung könnt ihr gut planen, wer zum JGA eingeladen wird.

In fast allen Fällen wird hier strikt nach Geschlechtern getrennt. Potentielle Teilnehmer kommen in der Regel aus den Bereichen: Familie, Freunde, Vereine, Arbeit & Mannschaft

Alle Teilnehmer sollten über 18 Jahre alt sein. 99,9% aller JGA bestehen – zumindst in Teilen – aus Aktivitäten, die für Personen unter 18 Jahre nicht geeignet sind.

 

Checkliste:

+ Namensliste zusammen mit Protagonist erstellen

+ Gruppengröße zwischen 10 und 20 Teilnehmer; ideal 15 Personen

+ Geschlechtertrennung beachten; nur in Ausnahmefällen brechen

 

Links:

>> Zum Wordpad

Info: Ein Online Notizblock, um die Namen und Telefonnummern aller Teilnehmer zusammenzutragen. Danach kann ein Links dieser Liste an Mit-Organisatoren (und auch an sich selbst) geschickt werden.

Junggesellenabschied – Wann planen?

Im Idealfall findet der JGA 3-4 Wochen vor der Hochzeit statt. Dann gibt es danach noch genug Zeit, sich um weitere organisatorische Dinge für die Hochzeit zu kümmern. Sollte der Termin der Hochzeit also schon lange bekannt sein, ist es empfehlenswert dies auf jeden Fall einzuhalten. Hier einige Infos zur Chronologie der Planung:

Sobald das Hochzeits-Datum feststeht und die Liste der JGA Teilnehmer erstellt ist, sollte eine Whats App Gruppe (bis auf den Junggesellen von der JGA Planung nix wissen darf) für organisatorische Absprachen gegründet werden.

Per Doodle-Umfrage (Link weiter unten) kann jetzt in der Gruppe das genaue Datum festgelegt werden. Es sollten 2-4 Termin vorgeschlagen werden. Wichtig ist, dass sich alle Teilnehmer nach der Abstimmung diesen Termin freihalten.

Danach sollten schnellstmöglich folgende Dinge für den JGA geplant werde:

10-12 Wochen vor JGA:

Ort des JGA: Zuhause oder andere Stadt (z.B. Köln oder Hamburg). Eine Hilfe dazu kommt später auf der Seite. Wenn ihr überspringen möchtet >>hier<< klicken.

8-10 Wochen vor JGA:

Welche Aktivitäten sollen in der gewählten Stadt gemacht werden? Diese sollten natürlich auf den Junggesellen / die Junggesellin abgestimmt sein. Ist Er / Sie Seekrank, sollte keine Bootsfahrt gewählt werden. Eine Hilfestellung später auf der Seite. Wenn ihr überspringen möchtet >>hier<< klicken.

4-8 Wochen vor JGA:

Kostüme: Möchtet ihr ein JGA Shirt oder Kostüm tragen? Welche weiteren Accessoires werden benötigt. Auch dafür später im Artikel eine Info. Wenn ihr überspringen möchtet >>hier<< klicken.

3-4 Wochen vor JGA:

Spiele & Aufgaben: Wenn Spiele & Aufgaben geplant sind sollten diese ebenfalls in der Vorbereitungsphase geplant und besprochen werden. Dazu später mehr. Wenn ihr überspringen möchtet >>hier<< klicken.

Alle organisatorischen Angelegenheiten können ebenfalls über das Online Tool von Doodle oder auch über OnlineVoten entschieden werden. Links unten…

Junggesellenabschied – Wo feiern?

Ein ganz zentraler Punkt bei der Vorbereitung ist der Ort, wo der JGA stattfinden soll. Hier habt ihr drei Varianten zur Auswahl.

① Am Wohnort der Junggesellin oder des Junggesellen: Diese Wahl ist im wahrsten Sinne naheliegend und hat klare Vorteile. So bleiben die Kosten überschaubar und möglicherweise leben auch viele von euch in der gleichen Gegend. Ihr kennt euch also aus, wisst bestens über die lokalen Möglichkeiten bescheid und habt auch die Übernachtungsfrage schon weitgehend geklärt. Vielleicht stammen auch einige eurer JGA-Clique ursprünglich aus der Gegend und freuen sich, etwas in der alten Heimat zu erleben. Allerdings ist die Sache dann vielleicht auch recht unspektakulär und erfordert schon eine Menge Kreativität, um dennoch zur schönen und bleibenden Erinnerung zu werden.

② In der nächsten Großstadt

Hierbei handelt es sich vor allem dann um eine gute Idee, wenn ihr in der Nähe einer richtig angesagten Stadt lebt. Köln, Hamburg, Frankfurt oder München sind vier Beispiele für Städte, die für Junggesellenabschied eine Menge zu bieten haben. Also habt ihr nun eine gute Gelegenheit, die dortige Szene wieder einmal richtig aufzumischen. Falls Ihr die Anreise nicht selbst planen möchtet, hilft der Reiseplaner von“From A to B“. Link weiter unten. Eine Übernachtung ist meist ebenfalls nicht notwendig.

③ An einem völlig anderen Ort: Wenn die Junggesellin oder der Junggeselle eine besondere Bindung zu einer Stadt hat oder es dort Möglichkeiten gibt, die sich einfach perfekt für euren gemeinsamen Tag eignen, darf es auch ein weiter entfernter Ort sein. Freilich verlangt dir diese Wahl deutlich mehr organisatorisches Geschick ab: Wie kommt ihr hin und zurück? Lohnt es sich, für die Fahrt bereits lange vorher Tickets zu kaufen, um vielleicht einen Gruppenrabatt zu bekommen? Oder macht eine Anreise mit dem Pkw am meisten Sinn? Habt ihr Übernachtungsmöglichkeiten bei Freunden und Verwandten oder muss ein Hotel gebucht werden?

Hotels könnt ihr jederzeit über „HRS „checken. Die Anreise ebenfalls über „From A to B“. Links dazu unten.

 

Checkliste:

+ Festlegen wo der JGA stattfinden soll

+ Anreise via „FromAtoB“ prüfen

+ Unterkünfte checken

 

Links:

>> Übersicht JGA Städte

>> FromAtoB

>> HRS Hotelportal

Junggesellenabschied – Wer zahlt und wie viel?

Hier gibt es zwei unvermeidliche Grundsätze – Quasi ungeschriebene Gesetze: Auch wenn du als Trauzeugin oder Trauzeuge maßgeblich für das Organisatorische verantwortlich bist, bleibst du natürlich nicht alleine auf den Kosten sitzen. Alle Kosten werden zu gleichen Teilen auf alle Teilnehmer umgelegt. Eine Ausnahme bildet da nur die Junggesellin oder der Junggeselle, denn sie oder er ist IMMER gratis dabei. Das ist nicht nur eine gute, alte Tradition, sondern nur fair, denn mit der Planung hat sie oder er ja nichts zu tun. Dafür bleibt dann aber die alte Regel „wer zahlt, bestimmt“ ebenfalls in Kraft.

Welches Budget sollte man einplanen?

Diese Frage ist stark davon abhängig, wie eure finanzielle Situation im Allgemeinen ist. Auch eure Interessen spielen eine große Rolle. Ein wichtiger Grundsatz: Je früher ihr die Aktivitäten bucht, desto günstiger wird es. Dies gilt insbesondere dann, wenn ihr außergewöhnliche Aktivitäten plant oder zusätzliche Reise- oder Hotelkosten anfallen. Die sind für „Frühbucher“ oft günstiger.

Falls du im Vorfeld irgendwelche kostenpflichtigen Buchungen vornehmen musst, solltest du dafür nicht in Vorleistung gehen. Informiere die eingeladenen JGA-Gäste frühzeitig über diese Tatsache und bitte alle um eine frühzeitige Überweisung ihres Anteils. An der Stelle empfehlen wir die Online-Sammelkasse von Leetchie. Link weiter unten.

Bei Nichterschienen einzelner Personen: Eine Rückerstattung des Geldes gibt es nur dann, wenn du die getätigten Buchungen stornieren kannst. Dies ist in der Regel aber nicht der Fall, da Anbieter der Aktivitäten die Kapazitäten für eure Gruppe personengenau planen. Ansonsten kann niemand von dir erwarten, dass du anfallende Stornokosten übernimmst. Und wer sich zu spät oder gar nicht abmeldet, hat Pech gehabt. Das klingt vielleicht etwas spaßbefreit, ist aber nur fair und muss klar geregelt sein, damit es keinen Zoff gibt.

Meist wird für den Junggesellinnen- oder Junggesellenabschied mit einem Betrag von etwa 100 – 250€ pro Person für Aktivitäten gerechnet.

Hinzukommen Kosten für Outfits. JGA Shirts und Accessoires sind schon fast zur Pflicht geworden. Diese liegen bei ca. 15-25€ pro Person.

Schlussendlich habt ihr die Möglichkeit, den Protagnisten in ein Kostüm zu stecken. Preis dafür liegt bei ca. 30-60€.

 

Checkliste:

+ Jeder zahlt den gleichen Anteil

+ Junggeselle / Junggesellin ist gratis dabei

+ Sammelkasse einrichten

+  Budget für Aktivitäten, Shirts & Outfits festlegen

 

Links:

>> Leetchie Online-Sammelkasse

 

Junggesellenabschied – Was machen?

Klar ist es am schönsten, wenn ihr den geplanten Aktivitäten alle Beteiligten etwas abgewinnen könnt. In der Hauptsache kommt es jedoch auf die Junggesellin beziehungsweise den Junggesellen an.

Der Schützenkönig darf sich also beim Paintball beweisen, die Tanzmaus wird großen Spaß am Pole Dance haben. Ihr könnt natürlich auch Träume und Lebensziele berücksichtigen: Wer sich bereits als Star auf dem roten Teppich sieht, ist bei einer Fahrt mit der Stretch-Limousine definitiv hin und weg. Ihr könnt manches natürlich auch ins Gegenteil verkehren, wenn sich die Schickimickimaus mal so richtig schmutzig machen darf oder ihr den notorischen Tanzmuffel in die angesagteste Nobeldisco der Region entführt. Solche Gedanken spielen bei der Auswahl der Stadt also ebenfalls eine wichtige Rolle. Im Idealfall handelt es sich freilich um Ideen, die niemandem von euch komplett missfallen.

Wenn du frühzeitig mit der Planung beginnst, kannst du diverse Ideen benennen und zur Diskussion stellen. Falls du die Gruppe insgesamt nicht gut kennst, ist die Wahl für „unverdächtige“ Aktivitäten aber immer richtig. Gegen eine Limousinen Tour oder eine Rundfahrt mit dem Partyschiff wird kaum jemand etwas einzuwenden haben. Abstimmen könnt ihr die Aktivitäten auch hier wieder über Doodle oder OnlineVoten.

 

Checkliste:

+ Wunsch-Aktivitäten mit der Gruppe prüfen

+ Frühzeitig Aktivitäten anfragen

 

Links:

>> Junggesellenabschied Ideen Männer

>> Junggesellenabschied Ideen Frauen

>> Zu Doodle

>> Zu OnlineVoten

Junggesellenabschied Outfit – Was anziehen?

Ein JGA ist vor allem an den Outfits der Beteiligten zu erkennen. Zwar kann man die Gruppen durch ihre fröhliche, ausgelassene Stimmung auch so schon von Weitem wahrnehmen, aus der Nähe bekommt dann zusätzlich das Auge etwas geboten. Das betrifft vordergründig die Junggesellin respektive den Junggesellen – und hier obliegt dir ebenfalls die Auswahl des Outfits.

Männer sind häufig empfindlicher als Frauen: Während sich der eine bereits im quietschrosa T-Shirt extrem unwohl fühlt, lässt sich der andere ohne Widerworte in ein Häschenkostüm oder in Frauenkleidung stecken. Bitte denke außerdem daran, dass nicht jedes Outfit in jeder Location erlaubt ist. Actionsport im bereits erwähnten Ganzkörperkostüm kann schwierig werden. „Zivilkleidung“ zum Wechseln ist in dem Fall unvermeidlich und sollte zum wechseln bereitgehalten werden. Ein weiteres Problem können mögliche Dresscodes sein, die Bars oder Clubs vorgeben. Im Zweifelsfall macht es Sinn, sich rechtzeitig vorher zu informieren, damit nicht wichtige Teile der Gesamtplanung hinfällig werden.

Für euch als JGA-Team kann ein gewisser Einheitslook ebenfalls eine schöne Idee sein – im Idealfall passend zum Outfit der Junggesellin oder des Junggesellen. Es gibt einige klasse Mottos, die sich gut umsetzen lassen: Hafen der Ehe, Superhelden, Top Model, Geschlechtertausch, Fußball & Hangover um nur einige zu nennen.

Falls ihr die Kostümierung für albernen Schnickschnack haltet, verzichtet einfach komplett darauf. Tragt, was euch gefällt, was ihr für bequem und passend zum Anlass befindet. Im Prinzip habt ihr ja bereits alles Zubehör im Schrank, was euch als JGA-Clique klar erkennbar macht. So könnt ihr als Männerrunde vielleicht verabreden, dass ihr alle schwarze Hosen zum weißen Hemd tragt – oder als Frauentrupp sexy High Heels zum Rock. Dabei gilt es natürlich wieder zu beachten, was ihr gemeinsam so alles vorhabt.

Ein cooles JGA Shirt lässt sich immer stilvoll mit der Abendgarderobe kombinieren.

 

Checkliste:

+ Motto für den JGA festlegen

+ Outfits zusammenstellen

+ ggf. Wechsel-Kleidung planen

 

Links:

>> JGA Shirts Frauen

>> JGA Shirts Männer

>> JGA Accessoires Frauen

>> JGA Accessoires Männer

>> JGA Kostüme